Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kultur >> Kultur Schmalkalden / Zella-Mehlis >> Malen und Zeichnen

Seite 1 von 1

Anmeldung möglich Pastellmalerei

(ZM, Sa., 6.4., 9.00 Uhr )

Wochenend-Workshop für AnfängerInnen und Fortgeschrittene

Kreiden sind die ältesten "Zeichenstifte" der Menschheit und bieten als Pastellkreiden eine Fülle von Einsatz- und Ausdrucksmöglichkeiten. Sie zeichnen sich durch ihre Frische und Farbintensität aus und verbinden auf ideale Weise Zeichnen und Malen.
Auf landschaftlichen Motiven wird in diesem Kurs der Schwerpunkt liegen, aber auch eigene Motivvorlagen mit Blumen oder Stillleben sind willkommen und können gerne malerisch umgesetzt werden.
Jeder Teilnehmende entwickelt dabei - unterstützt von der Dozentin - seine eigene Arbeitsweise. Das individuelle Empfinden fließt in jedes Bild ein und gibt ihm den persönlichen Ausdruck.
Vorkenntnisse im Malen und Erfahrung im Umgang mit Farben sind wünschenswert, aber nicht zwingend erforderlich.

Materialliste:
Sortiment Pastellkreiden, weiche Blei- oder Grafitstifte, Zeichenkohle, Knetgummiradierer, Karton oder Zeichenpapier 180 g/qm oder mehr, oder spezielles Pastellpapier, gerne farbig, mindesten DIN 3 oder größer, Fixativ
(Bei Bedarf können die Materialien zu günstigen Preisen bei der Kursleiterin erworben werden.)
für AnfängerInnen und Fortgeschrittene

Holzkohle mit all ihren Schwarz- und Grauschattierungen ist bestens geeignet, um Linien und Flächen zu schaffen. Diese wiederum machen ein Bild aus, ob gegenständlich oder ungegenständlich. Wie diese zu einem Bildgefüge komponiert werden, erfahren Sie in diesem Kurs. Dabei werden Themen, Objekte oder Landschaftsmotive von den TeilnehmerInnen mitgebracht oder gemeinsam im Kurs erarbeitet. Im Verlauf werden die vielfältigen Darstellungs- und Kombinationsmöglichkeiten mit z.B. Pastellen oder Farbstiften gezeigt. Der Kurs und das Medium Holzkohle sind auch optimal für AnfängerInnen geeignet, da es dem Teilnehmenden leicht fällt, bei der Arbeit mit dem Medium die erste Hemmschwelle zu überwinden.

Bitte mitbringen: Holzkohle (Stäbchen mittlerer Stärke), weiche Blei- oder Grafitstifte, Knetgummiradierer, Karton oder Zeichenpapier (DIN A3 oder größer, 180g/qm oder mehr), Fixativ.
Material kann auch bei der Kursleiterin erworben werden.

Anmeldung möglich Malen mit Acrylfarben

(ZM, Sa., 20.4., 9.00 Uhr )

Wochenend-Workshop für AnfängerInnen und Fortgeschrittene

Bei diesem Kurs erarbeiten bzw. vertiefen Sie anhand wechselnder Aufgabenstellungen Ihre Kenntnisse in Bildkomposition, (Farb-)Perspektive und den verschiedenen Einsatz- und Kombinationsmöglichkeiten von Acrylfarben (mit Farbstiften, Kreiden, Fineliner, Kohle usw.). Die Themenspanne reicht von Gegenständen aus dem Alltag, Stillleben, Interieurs, Alltagssituationen bis zu Landschaften und Architektur. Die so erarbeiteten Erkenntnisse lassen sich auf jedwede Bildthematik übertragen. Ein vielseitiger und abwechslungsreicher Kurs, der sowohl die "freie Malerei" als auch die Gesetzmäßigkeiten der "konkreten" Kunst ins Auge fasst und Sie auf eine spannende Entdeckungsreise mitnimmt, bei der auch die Experimentierfreude nicht zu kurz kommt.
Die entstehenden Bilder werden individuell und in der Gruppe besprochen. Erfahrungen mit Acrylfarben und Grundkenntnisse in Farblehre und Farbmischung sind wünschenswert, aber nicht zwingend erforderlich.

Materialliste:
Einige Leinwände (40 x 50 cm groß oder größer), Papiere in verschiedenen Größen und Stärken (auch alte Kalender), Acrylfarben (Mischung aus kalten und warmen Farben, z.B. Ocker, Kobaltblau, Ultramarinblau, Rot, Gelb, Weiß und Schwarz, oder die Farben, in denen man malen will), Pastellkreiden und Fixierspray, Farbstifte, Pinsel und sonstige Werkzeuge der Applikation
(Bei Bedarf können die Materialien zu günstigen Preisen bei der Kursleiterin erworben werden.)
Wer kennt sie nicht, diese unglaublich feinfühligen und poetischen Linien in zerbrechlichem Schwarz auf leuchtendem Aquarell vom Großmeister der Graphik Paul Klee. Ölfarbzeichnungen sind eigentlich eine Art Monotypie auf farbigem Grund und überraschend leicht herzustellen. Dabei ergibt die übertragene Schwärze jene wunderbar erzählerische Linie auf transparent-farbigem Untergrund. Die umgekehrte Vorgehensweise - zuerst die Zeichnung, dann die Aquarellkolorierung - geht natürlich auch. Hierbei kann zielgerichtet oder auch frei gearbeitet werden.
Mit dieser Technik entstehen recht schnell eine große Anzahl anspruchsvoller Arbeiten. Diese Art zu zeichnen und zu malen lässt sich ohne große Umstände zuhause weiterführen. Grundlagenvermittlung in Monotypie und Aquarell sowie Formenlehre und Bildaufbau sind selbstverständlicher Bestandteil dieses kreativen Tages.

Materiallsite:
Arbeitskleidung, ggf. Gummihandschuhe, Aquarellkasten mit zumindest den Grundfarben, ein Pinsel für feine Linien und einer für Flächen (ansonsten was vorhanden), Wassergefäße, alte Lappen, Stopf- oder Stricknadel, Blei- und Farbstifte, festes glattes A3 Papier ab 200g/qm (auch für Aquarell geeignet) und überhaupt sämtliche verfügbaren Papiersorten, die Sie im Haus haben.
(Bei Bedarf können die Materialien zu günstigen Preisen bei der Kursleiterin erworben werden.)

Anmeldung möglich Pastellmalerei

(ZM, Sa., 18.5., 9.00 Uhr )

Wochenend-Workshop für AnfängerInnen und Fortgeschrittene

Kreiden sind die ältesten "Zeichenstifte" der Menschheit und bieten als Pastellkreiden eine Fülle von Einsatz- und Ausdrucksmöglichkeiten. Sie zeichnen sich durch ihre Frische und Farbintensität aus und verbinden auf ideale Weise Zeichnen und Malen.
Auf landschaftlichen Motiven wird in diesem Kurs der Schwerpunkt liegen, aber auch eigene Motivvorlagen mit Blumen oder Stillleben sind willkommen und können gerne malerisch umgesetzt werden.
Jeder Teilnehmende entwickelt dabei - unterstützt von der Dozentin - seine eigene Arbeitsweise. Das individuelle Empfinden fließt in jedes Bild ein und gibt ihm den persönlichen Ausdruck.
Vorkenntnisse im Malen und Erfahrung im Umgang mit Farben sind wünschenswert, aber nicht zwingend erforderlich.

Materialliste:
Sortiment Pastellkreiden, weiche Blei- oder Grafitstifte, Zeichenkohle, Knetgummiradierer, Karton oder Zeichenpapier 180 g/qm oder mehr, oder spezielles Pastellpapier, gerne farbig, mindesten DIN 3 oder größer, Fixativ
(Bei Bedarf können die Materialien zu günstigen Preisen bei der Kursleiterin erworben werden.)

Anmeldung möglich Malen mit Acrylfarben

(ZM, Sa., 1.6., 9.00 Uhr )

Wochenend-Workshop für AnfängerInnen und Fortgeschrittene

Bei diesem Kurs erarbeiten bzw. vertiefen Sie anhand wechselnder Aufgabenstellungen Ihre Kenntnisse in Bildkomposition, (Farb-)Perspektive und den verschiedenen Einsatz- und Kombinationsmöglichkeiten von Acrylfarben (mit Farbstiften, Kreiden, Fineliner, Kohle usw.). Die Themenspanne reicht von Gegenständen aus dem Alltag, Stillleben, Interieurs, Alltagssituationen bis zu Landschaften und Architektur. Die so erarbeiteten Erkenntnisse lassen sich auf jedwede Bildthematik übertragen. Ein vielseitiger und abwechslungsreicher Kurs, der sowohl die "freie Malerei" als auch die Gesetzmäßigkeiten der "konkreten" Kunst ins Auge fasst und Sie auf eine spannende Entdeckungsreise mitnimmt, bei der auch die Experimentierfreude nicht zu kurz kommt.
Die entstehenden Bilder werden individuell und in der Gruppe besprochen. Erfahrungen mit Acrylfarben und Grundkenntnisse in Farblehre und Farbmischung sind wünschenswert, aber nicht zwingend erforderlich.

Materialliste:
Einige Leinwände (40 x 50 cm groß oder größer), Papiere in verschiedenen Größen und Stärken (auch alte Kalender), Acrylfarben (Mischung aus kalten und warmen Farben, z.B. Ocker, Kobaltblau, Ultramarinblau, Rot, Gelb, Weiß und Schwarz, oder die Farben, in denen man malen will), Pastellkreiden und Fixierspray, Farbstifte, Pinsel und sonstige Werkzeuge der Applikation
(Bei Bedarf können die Materialien zu günstigen Preisen bei der Kursleiterin erworben werden.)
Wer kennt sie nicht, diese unglaublich feinfühligen und poetischen Linien in zerbrechlichem Schwarz auf leuchtendem Aquarell vom Großmeister der Graphik Paul Klee. Ölfarbzeichnungen sind eigentlich eine Art Monotypie auf farbigem Grund und überraschend leicht herzustellen. Dabei ergibt die übertragene Schwärze jene wunderbar erzählerische Linie auf transparent-farbigem Untergrund. Die umgekehrte Vorgehensweise - zuerst die Zeichnung, dann die Aquarellkolorierung - geht natürlich auch. Hierbei kann zielgerichtet oder auch frei gearbeitet werden.
Mit dieser Technik entstehen recht schnell eine große Anzahl anspruchsvoller Arbeiten. Diese Art zu zeichnen und zu malen lässt sich ohne große Umstände zuhause weiterführen. Grundlagenvermittlung in Monotypie und Aquarell sowie Formenlehre und Bildaufbau sind selbstverständlicher Bestandteil dieses kreativen Tages.

Materiallsite:
Arbeitskleidung, ggf. Gummihandschuhe, Aquarellkasten mit zumindest den Grundfarben, ein Pinsel für feine Linien und einer für Flächen (ansonsten was vorhanden), Wassergefäße, alte Lappen, Stopf- oder Stricknadel, Blei- und Farbstifte, festes glattes A3 Papier ab 200g/qm (auch für Aquarell geeignet) und überhaupt sämtliche verfügbaren Papiersorten, die Sie im Haus haben.
(Bei Bedarf können die Materialien zu günstigen Preisen bei der Kursleiterin erworben werden.)

Seite 1 von 1

vhs Geschäftsstelle Meiningen

Klostergasse 1
98617 Meiningen
Tel.: 03693/50180
Fax: 03693/501810
E-Mail: anmeldung-mgn@vhs-sm.de

Unser Kursangebot im Überblick

Öffnungszeiten:
Mo  13.00-15.30 Uhr
Di   9.00-12.00 u. 13.00-18.00 Uhr
Do  9.00-12.00 u. 13.00-15.30 Uhr
Fr   9.00-12.00 Uhr

vhs-Außenstelle Schmalkalden

Sandgasse 2
98574 Schmalkalden
Tel.: 03683/402825
Fax.: 03683/401901
E-Mail.: anmeldung-sm@vhs-sm.de

Unser Kursangebot im Überblick

Öffnungszeiten:
Mo, Di, Do, Fr:   08:30 Uhr-12:00 Uhr
Di:                      13:00-17:30 Uhr

vhs-Außenstelle Zella-Mehlis

Sommerauweg 27
98544 Zella-Mehlis
Tel.: 03682/482976
Fax: 03682/896331
E-Mail: anmeldung-zm@vhs-sm.de

Unser Kursangebot im Überblick

Öffnungszeiten:
Mo, Di  9.00-12.00 Uhr
Do        9.00-12.00 u. 13.00-18.00 Uhr

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen