Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Gesellschaft und Leben >> vhs online

Seite 1 von 3

Wenn die Kommentarspalte der Lieblingszeitung oder der Schul-Facebookseite mit Hate Speech geflutet wird, kann das doch auch nicht stehen bleiben, oder? Mit überzeugten Rechtsextremen zu diskutieren macht wenig Sinn, da diese zu sehr von ihren Ideologien überzeugt sind. Aber was ist mit denen, die rassistische oder verschwörungsaffine Thesen von sich geben, aber gegebenenfalls noch durch Argumente zu erreichen sind? Im Workshop wird es darum gehen, wie Sie herausfinden, ob sich mit ihrem Gegenüber eine Diskussion lohnt, wie Sie gut argumentieren und sich gut positionieren können – und welche Handlungsmöglichkeiten bleiben, wenn das alles keinen Sinn mehr zu machen scheint. Dieser Workshop ist für Internetnutzerinnen und -nutzer ebenso wie für Seitenbetreiberinnen und -betreiber interessant.

Melden Sie sich bitte in der Volkshochschule an.Sie erhalten dann von uns den Zugangslink für die Veranstaltung.
Prof. Dr. Imme Scholz, Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE), Bonn Die Diplomsoziologin und stellvertretende Direktorin des (DIE) Imme Scholz arbeitet seit über 20 Jahren zu verschiedenen Fragestellungen an der Schnittstelle von Umwelt und Entwicklung in globaler Perspektive. Seit 2019 ist sie Honorarprofessorin für globale Nachhaltigkeit und ihre normativen Grundlagen an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg und seit 2020 stellvertretende Vorsitzende im Rat für Nachhaltige Entwicklung der Bundesrepublik Deutschland.

Melden Sie sich bitte in der Volkshochschule an.Sie erhalten dann von uns den Zugangslink für die Veranstaltung.
Dr. Boniface Mabanza Bambu, Kirchliche Arbeitsstelle Südliches Afrika (KASA), Heidelberg Als Literaturwissenschaftler, Philosoph und Theologe ist Boniface Mabanza Bambu ein profilierter Kenner des Südlichen Afrika. Seit 2008 arbeitet er bei KASA, einem Zusammenschluss Kirchlicher Organisationen in der Lobby- und Advocacyarbeit. Ziel ist es, zivilgesellschaftliche Strukturen zu stärken um wirtschaftliche und soziale Gerechtigkeit verwirklichen zu können.

Melden Sie sich bitte in der Volkshochschule an.Sie erhalten dann von uns den Zugangslink für die Veranstaltung.
Dr. Gisela Schneider Direktorin des Difäm, Deutsches Institut für Ärztliche Mission e.V., Tübingen. Die erfahrene Tropenmedizinerin begleitet seit vielen Jahren Gesundheitsprojekte, vor allem in Westafrika.


Melden Sie sich bitte in der Volkshochschule an.Sie erhalten dann von uns den Zugangslink für die Veranstaltung.

freie Plätze Wald ist mehr als Holz: Gesunde Wälder - gesunde Menschen

(vhs online, Mi., 23.9., 19.00 Uhr )

Livestream über den Offenen Kanal ALEX Berlin
Es gibt nur noch wenige Urwälder auf dieser Welt und die Zerstörung der Wälder schreitet in rasantem Tempo weiter voran. Meistens werden Wälder zum Ausbau landwirtschaftlicher Nutzflächen gerodet. Auch Waldbränden kommt eine Schlüsselrolle zu. Aber fast immer beginnt die Zerstörung der Wälder mit dem Fällen der Bäume. Dabei sind Wälder weiter mehr als Land und Holz. Sie sind die Lunge unserer Erde, sie sind der Kern unseres Klimas und sie sind Hotspots der Artenvielfalt. Darüber hinaus haben sie auch direkte Auswirkungen auf unsere Gesundheit: Beispielsweise zeigen Untersuchungen aus Brasilien einen Zusammenhang zwischen Waldrodungen und der Zunahme von Malaria-Erkrankungen. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe wird die weitreichende Bedeutung unserer Wälder näher beleuchtet und wir diskutieren die notwendigen Schritte für ihren Erhalt.
Referent*innen:
Dr. Susanne Winter, Programmleitung Wald im WWF Deutschland
Philipp Gerhardt, Diplom-Forstwirt und Organisator der Plattform baumfeldwirtschaft.de
Diese Smart Democracy – Online-Veranstaltung zu aktuellen gesellschaftspolitischen Fragen findet in Kooperation mit dem DVV e.V., dem WWF und dem Offenen Kanal ALEX Berlin statt.
Hubert Wetzel, geboren 1971, begann seine Arbeit als Journalist bei der Süddeutschen Zeitung. Nach dem Studium der Politikwissenschaft in Berlin wurde er 1998 Volontär bei der SZ. Anfang 2000 wechselte Wetzel zur damals neu gegründeten Financial Times Deutschland. Zunächst arbeitete er als Auslandsredakteur im Berliner Büro der Wirtschaftszeitung, 2003 wurde er politischer USA-Korrespondent mit Sitz in Washington. Nach knapp drei Jahren in den USA kehrte Wetzel ins Berliner FTD-Büro zurück und berichtete über deutsche Außenpolitik. Anfang 2009 folgte er dann dem Angebot, zur SZ zurückzukehren. Dort verantwortete er zunächst in der Außenpolitik-Redaktion als Chef vom Dienst die tägliche Auslandsberichterstattung. Ab Frühjahr 2012 war Hubert Wetzel stellvertretender Ressortleiter der Außenpolitik. Seit Mitte 2016 ist er Korrespondent in Washington.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Süddeutschen Zeitung statt.

Die Vorträge sind aus der Reihe vhs.wissen live.

SO FUNKTIONIERT vhs.wissen live

- Alle Veranstaltungen werden LIVE GESTREAMT.
- Der Live-Chat bietet die Möglichkeit, sich nach dem Vortrag aktiv an der Diskussion zu beteiligen.
- Nach der Registrierung bei der vhs „Eduard Weitsch“ Schmalkalden-Meiningen erhalten Sie per Mail den Link zu den Livestreams.


Kooperationspartner:

IDEE UND KONZEPTION
Claus Lüdenbach, VHS im Lkr. Erding
Christof Schulz, VHS SüdOst im Landkreis München
Pandemien, die länder- und kontinentenübergreifende Ausbreitung von ansteckenden Krankheiten, sind eine dunkle Seite der Globalisierung, insbesondere des internationalen Flugtourismus. Schon vor dem Aufkommen des neuen Corona-Virus war das bei einer ganzen Reihe von Infektionskrankheiten der Fall; Cholera, HIV (Aids), Influenza, Neue Grippe und Zikafieber sind prominente Beispiele. Mit Blick auf die aktuelle Situation werden im Vortrag die Strategien zur Eindämmung von Pandemien sowie ihre Auswirkungen auf Wirtschaft, Politik und die Teilhabe am öffentlichen Leben erläutert. Lässt sich ein bislang unbekanntes Virus überhaupt aufhalten oder ist es nur eine Frage der Zeit, bis 60 Prozent und mehr der Bevölkerung angesteckt sind? Was kann der Einzelne tun oder ist er machtlos? Wie weit darf ein demokratischer Staat die Grundvoraussetzungen gesellschaftlichen Lebens außer Kraft setzen, um die Gesundheit der Bevölkerung zu erhalten? Und nicht zuletzt: Lassen sich Pandemien zukünftig vermeiden?

Jörg Hacker ist ein international renommierter Experte auf dem Gebiet der Infektionsbiologie. Er war Präsident des Robert-Koch-Instituts und bis 2020 Präsident der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina.

Die Vorträge sind aus der Reihe vhs.wissen live.

SO FUNKTIONIERT vhs.wissen live

- Alle Veranstaltungen werden LIVE GESTREAMT.
- Der Live-Chat bietet die Möglichkeit, sich nach dem Vortrag aktiv an der Diskussion zu beteiligen.
- Nach der Registrierung bei der vhs „Eduard Weitsch“ Schmalkalden-Meiningen erhalten Sie per Mail den Link zu den Livestreams.

Kooperationspartner:

IDEE UND KONZEPTION
Claus Lüdenbach, VHS im Lkr. Erding
Christof Schulz, VHS SüdOst im Landkreis München
vhs.Universität Böblingen Sindelfingen
Den Zugangscode zur Veranstaltung bekommen Sie ein paar Tage vorher per Mail zugeschickt.
Vortragsdauer von 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Im Anschluss an den Vortrag beantwortet der Referent Ihre im Forum gestellten Fragen zum Thema.

Reihe: Ökologische Correctness der Zukunft

Prof. Dr. Rainer Grießhammer
Senior Adviser des Öko-Instituts e.V. Freiburg, Bestsellerautor
Seit langem wird gestritten, ob für Umwelt- und Klimaschutz das Verhalten oder die Verhältnisse geändert werden müssen - der Konsum oder die gesetzlichen Rahmenbedingungen, und was zuerst? Fahren viele erst mit dem Fahrrad, wenn die Radwege gut und sicher sind, oder wird die Radinfrastruktur erst ausgebaut, wenn viele radeln? Produzieren Unternehmen energieeffiziente Haushaltsgeräte, weil es dafür eine große Nachfrage der Konsumenten gibt, oder reagieren die Konsumenten erst auf ein entsprechendes Angebot? Am Beispiel von Innovationen wird gezeigt, dass sie durch gesellschaftliche und technische Änderungen in mehreren Bereichen zustande kommen: bei den gesellschaftlichen Werten, Informationen und Bildung, dem Bewusstsein und Verhalten der Konsumenten, der Entwicklung von Technologien und Produkten, den Infrastrukturen und natürlich auch durch Gesetze, Steuern und Fördermaßnahmen. Innovationen zu Umwelt- und Klimaschutz sind besonders dann erfolgreich, wenn Initiativen und Aktivitäten gleichzeitig in mehreren dieser Bereiche erfolgen und sich gegenseitig verstärken.

freie Plätze Von Melodien zu Wörtern: Wie Babys Sprache(n) lernen

(vhs online, Mi., 14.10., 19.30 Uhr )

Babys unterscheiden sich von unseren nächsten Vorfahren, den Affen, dadurch, dass sie die angeborenen Fähigkeiten zum Erlernen von Sprache besitzen.
Babys können jede Sprache der Welt erlernen, unabhängig davon, wie komplex sie ist. Im Unterschied zu Erwachsenen können Babys auch scheinbar mühelos zwei und mehr Sprachen erwerben. Die Muttersprache hinterlässt bereits vor der Geburt Spuren im Gehirn, die sich dann in den Melodien der Weinlaute Neugeborener zeigen. Die Sprachentwicklung beginnt "musikalisch", mit einer gerichteten Veränderung der Melodieformen im Weinen in den ersten 2-3 Monaten. In den neuartigen Lautäußerungen ab dem 2. Lebensmonat werden diese frühen Erfahrungen aufgegriffen und weiterentwickelt.
Weinen Mädchen anders als Jungen? Wie werden aus ersten Artikulationsbewegungen Silben? Was verbindet die Sprachentwicklung von Babys mit dem Gesangerlernen junger Singvögel? Welchen medizin-diagnostischen Wert haben Babylautanalysen? Was können Eltern tun, damit Babys Sprache(n) besser lernen?
Der Vortrag wird den Beginn der Sprachentwicklung im ersten Lebensjahr anhand von Ton- und Videobeispielen erläutern.

Die Vorträge sind aus der Reihe vhs.wissen live.

SO FUNKTIONIERT vhs.wissen live

- Alle Veranstaltungen werden LIVE GESTREAMT.
- Der Live-Chat bietet die Möglichkeit, sich nach dem Vortrag aktiv an der Diskussion zu beteiligen.
- Nach der Registrierung bei der vhs „Eduard Weitsch“ Schmalkalden-Meiningen erhalten Sie per Mail den Link zu den Livestreams.


Kooperationspartner:

IDEE UND KONZEPTION
Claus Lüdenbach, VHS im Lkr. Erding
Christof Schulz, VHS SüdOst im Landkreis München
Prof. Kathleen Wermke leitet das interdisziplinäre Zentrum für vorsprachliche Entwicklung & Entwicklungsstörungen (ZVES) an der Poliklinik für Kieferorthopädie der Julius-Maximilians-Universität in Würzburg.

freie Plätze Energie verbrauchen ohne schlechtes Gewissen

(vhs online, Mi., 14.10., 18.45 Uhr )

vhs.Universität Böblingen Sindelfingen
Den Zugangscode zur Veranstaltung bekommen Sie ein paar Tage vorher per Mail zugeschickt.
Vortragsdauer von 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Im Anschluss an den Vortrag beantwortet der Referent Ihre im Forum gestellten Fragen zum Thema.

Reihe: Ökologische Correctness der Zukunft

Prof. Dr. Manuel Frondel
RWI-Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung, Energieökonomik und angewandte Ökonometrie, Ruhr-Universität Bochum
Wer viel Energie verbraucht, tut dies in der Regel mit schlechtem Gewissen: Energie zu verbrauchen ist heutzutage vor allem wegen den ökologischen Folgen negativ konnotiert. Zudem kostet es Geld. Besonders gebrandmarkt wird der Verbrauch von Strom, etwa wegen der zunehmenden Zahl an elektrischen Geräten in Haushalten, beispielsweise Saugrobotern oder elektrischen Zahnbürsten. Hierbei wird häufig vergessen, dass der einfache Zugang zu Strom eine wesentliche Voraussetzung für unseren heutigen Wohlstand und viele Annehmlichkeiten unseres Lebens sind. Milliarden von Haushalten in den Entwicklungsländern ist dieser Zugang als Voraussetzung zur Verbesserung ihres Lebens noch immer verwehrt. Ein schlechtes ökologisches Gewissen beim Stromverbrauch zu haben, ist dank des europäischen Emissionshandels jedoch unnötig. Diese und andere Tatsachen zum Ener-gieverbrauch sind Thema des Vortrags.

Seite 1 von 3

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

vhs Geschäftsstelle Meiningen

Klostergasse 1
98617 Meiningen
Tel.: 03693/50180
Fax: 03693/501810
E-Mail: anmeldung-mgn@vhs-sm.de

Unser Kursangebot im Überblick

Öffnungszeiten:
Mo  09.00-12.00 u. 13.00-15.30 Uhr
Di    13.00-18.00 Uhr
Do   09.00-12.00 u. 13.00-15.30 Uhr
Fr    09.00-12.00 Uhr

vhs-Außenstelle Schmalkalden

Sandgasse 2
98574 Schmalkalden
Tel.: 03683/402825
Fax.: 03683/401901
E-Mail.: anmeldung-sm@vhs-sm.de

Unser Kursangebot im Überblick

Öffnungszeiten:
Mo, Di, Do, Fr    08.30 Uhr-12.00 Uhr
Di                       13.00-17.30 Uhr

vhs-Außenstelle Zella-Mehlis

Sommerauweg 27
98544 Zella-Mehlis
Tel.: 03682/482976
Fax: 03682/896331
E-Mail: anmeldung-zm@vhs-sm.de

Unser Kursangebot im Überblick

Öffnungszeiten:
Mo        09.00-15.00 Uhr
Di          09.00-12.00 u. 13.00-18.00 Uhr
Mi, Do   geschlossen
Fr          09.00-12.00 Uhr

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen