Kursangebote >> Gesundheit und Fitness >> Prävention / Krankheit / Gesundheit

Seite 1 von 2

vhs.Health -online Gesundheitsforum

Eine Veranstaltungsreihe in Kooperation mit der vhs Böblingen-Sindelfingen

Depression / Burnout: Eine tatsächliche Erkrankung oder ein New Age Trend?
Prof. Dr. Rainer Rupprecht
Direktor der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universität Regensburg am
Bezirksklinikum Regensburg
Seelische Erkrankungen sind hierzulande derzeit laut den gesetzlichen Krankenkassen die vierthäufigste Ursache von Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) bezeichnet Depression bereits als mögliche Jahrhunderterkrankung. Doch wo liegen die Grenzen zwischen natürlicher Verarbeitung von Lebenskrisen und einer behandlungsbedürftigen Depression? Was sind typische Anzei-chen? Welche Faktoren spielen bei der Entstehung eine Rolle? Welche Behandlungsmöglichkeiten stehen zur Verfügung? Ist eine Depression heilbar? Wie kommt es zu immer mehr Diagnosen in Deutschland? Wie verändert sich diesbezüglich unsere Gesellschaft? Auf diese Fragen wird Prof. Dr. Rainer Rupprecht in seinem Vortrag mit Berücksichtigung des aktuellen Forschungsstands eingehen.

freie Plätze Chronische Atemwegserkrankungen

(vhs online, Mo., 25.1., 19.00 Uhr )

vhs.Health -online Gesundheitsforum

Eine Veranstaltungsreihe in Kooperation mit der vhs Böblingen-Sindelfingen

Chronische Atemwegserkrankungen
Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Robert Bals,
Direktor der Klinik für Innere Medizin V, Pneumologie, Allergologie, Beatmungsmedizin,
Universitätsklinikum des Saarlandes
Chronische Atemwegserkrankungen gehören zu den Volkskrankheiten. Die Betroffenen sind oft in ihrer Le-bensqualität stark eingeschränkt. Beim Asthma bronchiale besteht oft eine Allergie, hier wurden in den letzten Jahren neue Therapien entwickelt, so dass bei den meisten Betroffenen ein guter Therapieerfolgt er-reicht werden kann. Die Chronisch obstruktive Lungenkrankheit (COPD) ist die Folge des Rauchens, auch Umwelteinflüsse spielen hier eine Rolle. Grundpfeiler der Therapie bilden die Einatmung von Medikamen-ten, die Aufrechterhaltung der körperlichen Leistungsfähigkeit und natürlich das Beenden des Rauchens.

freie Plätze Hypertonie

(vhs online, Do., 4.2., 19.00 Uhr )

vhs.Health -online Gesundheitsforum

Eine Veranstaltungsreihe in Kooperation mit der vhs Böblingen-Sindelfingen

Hypertonie
Dr. med. Bettina Heidecker
Leitung Sprechstunde für Herzinsuffizienz und Kardiomyopathien Charité, Universitätsmedizin Berlin, Campus Benjamin Franklin
Bluthochdruck zählt zu den häufigsten Herz-Kreislauf-Erkrankungen überhaupt. Vor allem in der westlichen Welt gilt: Je älter ein Mensch, desto größer ist sein Risiko, unter hohem Blutdruck zu leiden. Gefährlich ist das vor allem, weil Bluthochdruck nicht nur unangenehme Beschwerden mit sich bringt, sondern auch Schäden an Organen wie Nieren, Augen oder dem Herzen nach sich ziehen kann. Doch worum handelt es sich bei Bluthochdruck eigentlich genau? Und was für ein Zusammenhang besteht zwischen Hypertonie und Herzinsuffizienz?

freie Plätze Pflegekurs Basis "Pflege in der Häuslichkeit"

(SM, Mo., 15.2., 18.30 Uhr )

Kurse "Pflege in der Häuslichkeit"

Die Pflege eines Angehörigen führt zu unzähligen Veränderungen im Leben des Pflegenden und wird nicht nur seelisch, sondern auch körperlich eine Herausforderung. Pflege bringt neben jeder Menge "Papierkrieg" auch viele offene Fragen mit sich. Pflegenden Angehörigen fehlt oftmals das Wissen, wie die Pflege in die Praxis umgesetzt werden kann. In diesem Kurs erhalten Sie viele nützliche Hinweise zum Leistungsrecht der Kassen, zum Betreuungsrecht und zu Fragen der Alltagsorganisation - aber auch das notwendige Wissen, um Grenzen der häuslichen Pflege zu erkennen. Die Teilnahme ist für Angehörige von Pflegebedürftigen und ehrenamtlich Interessierte kostenlos.
Der Kurs wird von der AOK Plus gefördert.

freie Plätze Pflegekurs Plus "Demenz"

(MGN, Beginn ab 8 Teilnehmern. )

Kurse "Pflege in der Häuslichkeit"

Die Pflege eines Angehörigen führt zu unzähligen Veränderungen im Leben des Pflegenden und wird nicht nur seelisch, sondern auch körperlich eine Herausforderung. Pflege bringt neben jeder Menge "Papierkrieg" auch viele offene Fragen mit sich. Pflegenden Angehörigen fehlt oftmals das Wissen, wie die Pflege in die Praxis umgesetzt werden kann. In diesem Kurs erhalten Sie viele nützliche Hinweise zum Leistungsrecht der Kassen, zum Betreuungsrecht und zu Fragen der Alltagsorganisation - aber auch das notwendige Wissen, um Grenzen der häuslichen Pflege zu erkennen. Die Teilnahme ist für Angehörige von Pflegebedürftigen und ehrenamtlich Interessierte kostenlos.
Der Kurs wird von der AOK Plus gefördert.

freie Plätze Psychosen

(MGN, Mo., 1.3., 18.00 Uhr )

Die schizophrenen Psychosen gehören unverändert zu den nicht seltenen und auch immer wieder schwierig behandelbaren psychischen Erkrankungen. Der Vortrag soll einen Überblick über Psychosen im Allgemeinen und die schizophrenen Psychosen im Besonderen im Hinblick auf Entwicklung, Symptomatik und Behandlung geben.
Kurse "Pflege in der Häuslichkeit"

Die Pflege eines Angehörigen führt zu unzähligen Veränderungen im Leben des Pflegenden und wird nicht nur seelisch, sondern auch körperlich eine Herausforderung. Pflege bringt neben jeder Menge "Papierkrieg" auch viele offene Fragen mit sich. Pflegenden Angehörigen fehlt oftmals das Wissen, wie die Pflege in die Praxis umgesetzt werden kann. In diesem Kurs erhalten Sie viele nützliche Hinweise zum Leistungsrecht der Kassen, zum Betreuungsrecht und zu Fragen der Alltagsorganisation - aber auch das notwendige Wissen, um Grenzen der häuslichen Pflege zu erkennen. Die Teilnahme ist für Angehörige von Pflegebedürftigen und ehrenamtlich Interessierte kostenlos.
Der Kurs wird von der AOK Plus gefördert.

freie Plätze Pflegekurs Plus "Pflege in der Häuslichkeit"

(SM, Mo., 22.3., 18.30 Uhr )

Kurse "Pflege in der Häuslichkeit"

Die Pflege eines Angehörigen führt zu unzähligen Veränderungen im Leben des Pflegenden und wird nicht nur seelisch, sondern auch körperlich eine Herausforderung. Pflege bringt neben jeder Menge "Papierkrieg" auch viele offene Fragen mit sich. Pflegenden Angehörigen fehlt oftmals das Wissen, wie die Pflege in die Praxis umgesetzt werden kann. In diesem Kurs erhalten Sie viele nützliche Hinweise zum Leistungsrecht der Kassen, zum Betreuungsrecht und zu Fragen der Alltagsorganisation - aber auch das notwendige Wissen, um Grenzen der häuslichen Pflege zu erkennen. Die Teilnahme ist für Angehörige von Pflegebedürftigen und ehrenamtlich Interessierte kostenlos.
Der Kurs wird von der AOK Plus gefördert.

freie Plätze Pflegekurs Plus "Pflege in der Häuslichkeit"

(ZM, Beginn ab 8 Teilnehmern. )

Kurse "Pflege in der Häuslichkeit"

Die Pflege eines Angehörigen führt zu unzähligen Veränderungen im Leben des Pflegenden und wird nicht nur seelisch, sondern auch körperlich eine Herausforderung. Pflege bringt neben jeder Menge "Papierkrieg" auch viele offene Fragen mit sich. Pflegenden Angehörigen fehlt oftmals das Wissen, wie die Pflege in die Praxis umgesetzt werden kann. In diesem Kurs erhalten Sie viele nützliche Hinweise zum Leistungsrecht der Kassen, zum Betreuungsrecht und zu Fragen der Alltagsorganisation - aber auch das notwendige Wissen, um Grenzen der häuslichen Pflege zu erkennen. Die Teilnahme ist für Angehörige von Pflegebedürftigen und ehrenamtlich Interessierte kostenlos.
Der Kurs wird von der AOK Plus gefördert.

freie Plätze Schlafstörungen und Ayurveda

(MGN, Mo., 17.5., 18.00 Uhr )

Das Zusammenspiel von Körper und Gefühlswelt ist komplex. Unser Körper reagiert auf
Reizüberflutung, Hektik, Stress und Leistungsdruck mit Konzentrationsstörungen, Reizbarkeit, vermehrter Tagesmüdigkeit, eingeschränkter Leistungsfähigkeit und Schlaflosigkeit.
Aus ayurvedischer Sicht ist die grundlegende Ursache einer jeden Schlafstörung eine Störung des Vatha-Doshas (Konstitutionsprinzip der Bewegung), die oft weitere gesundheitliche Beeinträchtigungen wie z.B.: steife Gelenke und Gliedmaßen, Rücken- oder Kopfschmerzen, Trockenheit, Darmprobleme u.v.m. nach sich ziehen kann.
Abhängig vom Dosha-Typ wirken harmonisierende ayurvedische Massagen und spezielle Anwendungen mit doshaspezifischen Kräutern und Ölen, Bewegung und ayurvedische Ernährung einer Schlafstörung entgegen.
Die Integration des Ayurveda in den Alltag hilft, die Harmonie in Körper, Geist und Seele wiederherzustellen.

Ich bin Dr. Jibin Manjila und komme aus Kerala in Südindien. Ich habe Ayurvedische Medicine an der University von Kerala studiert und arbeite seit 4 Jahren in Europa. Ich möchte das Wissen im Ayurveda teilen, das Sie unterstützt, Ihren eigenen Körper besser zu verstehen, die vielschichtigen Ursachen und Arten Ihrer Schlafprobleme zu erkennen und sie mithilfe personalisierter Lösungen zu heilen.

Seite 1 von 2

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

vhs Geschäftsstelle Meiningen

Klostergasse 1
98617 Meiningen
Tel.: 03693/50180
Fax: 03693/501810
E-Mail: anmeldung-mgn@vhs-sm.de

Unser Kursangebot im Überblick

Öffnungszeiten:
Mo  09.00-12.00 u. 13.00-15.30 Uhr
Di    13.00-18.00 Uhr
Do   09.00-12.00 u. 13.00-15.30 Uhr
Fr    09.00-12.00 Uhr

vhs-Außenstelle Schmalkalden

Sandgasse 2
98574 Schmalkalden
Tel.: 03683/402825
Fax.: 03683/401901
E-Mail.: anmeldung-sm@vhs-sm.de

Unser Kursangebot im Überblick

Öffnungszeiten:
Mo, Di, Do, Fr    08.30 Uhr-12.00 Uhr
Di                       13.00-17.30 Uhr

vhs-Außenstelle Zella-Mehlis

Sommerauweg 27
98544 Zella-Mehlis
Tel.: 03682/482976
Fax: 03682/464360
E-Mail: anmeldung-zm@vhs-sm.de

Unser Kursangebot im Überblick

Öffnungszeiten:
Mo        09.00-15.00 Uhr
Di          09.00-12.00 u. 13.00-18.00 Uhr
Mi, Do   geschlossen
Fr          09.00-12.00 Uhr

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen