Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Gesellschaft und Leben >> Umwelt - Technik - Länderkunde

Seite 1 von 1

15 Jahre Projektarbeit prägen alle Beteiligten. Vorrangig sind es die Menschen, mit denen man zu tun hat. Wenn man nachhaltig helfen will, muss man aber eng mit ihnen zusammenarbeiten, sich sozusagen gemeinsam aufeinander zubewegen. Automatisch verändert dies auch einen selbst. Natürlich kann man dann vor Ort auch eine ganze Menge zum Positiven verändern. Gleichzeitig verändert sich aber dort auch sehr viel ohne unser Zutun. Menschen, Natur und Umwelt sind einer ständigen Entwicklung unterworfen. Manche sind gut andere weniger. Will man weiter erfolgreich sein, ist Flexibilität gefragt.
Maik Wieczorrek blickt 15 Jahre nach seinem erstem Besuch im indischen Himalaya zurück.
Anhand vieler Eindrücke in Bildern stellt Dr. Alexandra Groh ihr Projekt für Kinder mit geistigen, körperlichen und seelischen Behinderungen, sowie mit Traumatisierungen vor und berichtet über die aktuellen Entwicklungen.
Die Meiningerin zieht es seit Jahren nach Afrika – Namibia in Gebiete, in denen Hilfe am nötigsten ist. Und das ganz privat. Insbesondere geht es ihr in dem Projekt um eine ganzheitliche Förderung und um Hilfe zur Selbsthilfe, um Aufklärungsarbeit und dringend notwendige Gesundheitsförderung.

freie Plätze Trinkwasserversorgung in Südasien

(MGN, Mo., 27.1., 18.30 Uhr )

Die Trinkwasserversorgung in Südasien ist heute betroffen von Auswirkungen des Klimawandels, Kontamination des Grundwassers und rasant steigenden Bevölkerungszahlen. An verschiedenen regionalen Beispielen werden Technologien und Verfahren vorgestellt, die bereits angewendet werden. Es werden neue Entwicklungen vorgestellt, die zur Bewältigung zukünftiger Herausforderungen beitragen können.

freie Plätze New York - New York

(SM, Mi., 5.2., 18.00 Uhr )

Reisebericht aus einem Bildungsurlaub „Der Osten im Westen“

Die Reise konzentrierte sich auf die osteuropäisch-jüdischen Anteile.
Die Besonderheit der Stadt und das inspirierende Feeling ergeben sich aus ihrer nicht zu überblickenden Vielfalt.
„Wie die Autos stoßen Europa und Asien und Afrika zusammen, Die Karambolage heißt New York.“
Hermann Kesten
In diesem Vortrag berichte ich Ihnen in Bildern und Tönen von meinen Eindrücken aus Manhattan, Brooklyn und Coney Island, von den Menschen mit ihren unterschiedlichen Herkünften und dem elektrisierenden Lebensgefühl New York.

freie Plätze Faszination Moor

(MGN, Mo., 24.2., 18.30 Uhr )

Der Naturinterpret und Fotograf Jürgen Holzhausen zeigt in der Volkshochschule Meiningen seine schönsten Bilder aus dem den Mooren der Rhön. Jürgen Holzhausen geht schon seit 40 Jahren regelmäßig ins Schwarze Moor, um mit seinen Bildern die Geheimnisse dieses besonderen Lebensraumes festzuhalten. Aber wann ist es im Moor am schönsten? Die Entscheidung wird ihnen nicht leicht fallen. Mit seiner Kamera hat der Fotograf zauberhaften Lichtstimmungen zu allen Jahres- und Tageszeiten eingefangen. Die kraftvollen Fotos, die die verwunschen wirkende Moorlandschaft detailreich zum Leben erwecken sind faszinierend und sehenswert.
In vielen Regionen der Erde ist eine zentrale Wasseraufbereitung, -versorgung und Entsorgung der Abwässer nicht gegeben. Mangelnde Infrastruktur, nicht vorhandene finanzielle Mittel und Knowhow sind Gründe, warum es vieler Orts vor allem in ländlichen Gebieten besser ist, eine dezentral nutzbare Technologie einzusetzen. Es werden einige Verfahren und deren Spezifikationen sowie Vor- und Nachteile präsentiert.
Im Zuge der Modernisierung und Industrialisierung der Mongolei und damit zusammenhängender Kontamination von Wasserressourcen werden Maßnahmen des Integrierten Wasserressourcen Managements (IWRM) erforscht. Ein IWRM Konzept, dass aus Managementplänen für Wassereinzugsgebiete, dem umfassenden Monitoring der Wasserressourcen und der Einführung von an die regionalen Gegebenheiten angepassten Technologien besteht, wird erläutert.

freie Plätze Israel mit dem Fahrrad erkundet

(MGN, Mo., 9.3., 18.30 Uhr )

Der Meininger Werner Hüther wir von seiner dreiwöchigen Radrundreise gemeinsam mit seinem Radfreund durch Israel berichten. Diese individuell ohne Reisebüro geplante Route führte sie auf 800km bei zum Teil hochsommerlichen Temperaturen durch ein höchst vielfältiges Land. Kleine Pannen inklusive.
Im Vortrag stellt Sven Fricke den sinnvollen und rentablen Einsatz von PV Anlagen und deren Fördermöglichkeiten vor. Die PV erhöht stetig den Anteil an der Energieversorgung. Der Umstieg auf Ökostrom ist eine der effizientesten Maßnahmen, die jeder Einzelne zum Schutz des Klimas ergreifen kann, besonders wenn Ökostrom dort erzeugt wird, wo er gebraucht wird. Dadurch wird auch die Elektromobilität interessant und praktikabel.

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

vhs Geschäftsstelle Meiningen

Klostergasse 1
98617 Meiningen
Tel.: 03693/50180
Fax: 03693/501810
E-Mail: anmeldung-mgn@vhs-sm.de

Unser Kursangebot im Überblick

Öffnungszeiten:
Mo  13.00-15.30 Uhr
Di   9.00-12.00 u. 13.00-18.00 Uhr
Do  9.00-12.00 u. 13.00-15.30 Uhr
Fr   9.00-12.00 Uhr

vhs-Außenstelle Schmalkalden

Sandgasse 2
98574 Schmalkalden
Tel.: 03683/402825
Fax.: 03683/401901
E-Mail.: anmeldung-sm@vhs-sm.de

Unser Kursangebot im Überblick

Öffnungszeiten:
Mo, Di, Do, Fr:   08:30 Uhr-12:00 Uhr
Di:                      13:00-17:30 Uhr

vhs-Außenstelle Zella-Mehlis

Sommerauweg 27
98544 Zella-Mehlis
Tel.: 03682/482976
Fax: 03682/896331
E-Mail: anmeldung-zm@vhs-sm.de

Unser Kursangebot im Überblick

Öffnungszeiten:
Mo, Di  9.00-12.00 Uhr
Do        9.00-12.00 u. 13.00-18.00 Uhr

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen