Sie befinden sich hier:
Kursdetails
Kursdetails

21H-P054 „Das Vielfaltspiel“ Umgang mit sexueller und geschlechtlicher Vielfalt im Gemeinwesen

In unseren Lebens- und Arbeitswelten prallen vielfältige Werte, Rollen und Regeln aufeinander. Das wirkt oft als Störung und sorgt für Ängste und Verunsicherungen, aber es birgt auch Potenziale. Neben kulturell-religiösen Unterschieden wird auch sexuelle und geschlechtliche Vielfalt immer mehr sichtbar. Wenn Menschen ihre Energien darauf verschwenden, lebenswichtige Merkmale der eigenen Identität und Lebensweise zu verstecken oder andere für deren Merkmale zu diskriminieren, gehen mitunter entscheidende Ressourcen verloren. Das hat Auswirkungen auf den Alltag und damit auf die Arbeitsatmosphäre. Das offene Miteinander wird geschwächt oder gar lahmgelegt.

„Diversity-Management“ bringt auch in der Verwaltung, dem Bildungssektor, der Wirtschaft, Polizei oder in Vereinen und Initiativen zahlreiche Vorteile mit sich – nicht zuletzt als Maßnahme gegen den erwarteten Fachkräftemangel. Die Globalisierung und der demographische Wandel stellen Deutschland vor komplexe Herausforderungen. Umso überzeugender wirkt es auf alte und neue Kolleg*innen, Vorgesetzte oder Kund*innen, wenn man sich bunt aufstellen und weltoffen präsentieren kann. Erfolgreiche Tätigkeiten, aber auch gelingender Alltag werden zukünftig noch stärker davon abhängen, inwieweit Vielfalt bewusst gelebt, einbezogen und genutzt werden kann.

Seminarziele

Das Konzept „Vielfalt“ („Diversity“ bzw. „Diversität“) sieht eine längerfristige Veränderung der Organisationskultur vor, hin zu mehr Offenheit und wertschätzendem Umgang. Diversity wird häufig mit einer Reise verglichen: Organisationen sowie einzelne Personen machen sich auf, ihr Bewusstsein für Vielfalt zu schärfen und deren Bedeutung besser zu verstehen. Dabei geht es neben den genannten Schwerpunkten auch um die Themen Alter, Herkunft, Behinderungen oder Weltanschauungen. Horizonterweiterung und neues Wissen runden die Seminarziele ab.

Das Seminar ist spielerisch, kurzweilig und legt den Fokus auf einen offenen und reflektierten Umgang mit dem vermeintlichen „Anderssein“ im Themenfeld Homosexualität, Geschlechterrollen bis Transgender/Transidentität und dessen praktischen Nutzen für eine weltoffene Arbeitskultur.
Das Seminar ermöglicht einen Blick auf das Konzept „Diversity“, sensibilisiert für geschlechtliche und sexuelle Vielfalt und vermittelt Handlungsansätze, wie auftretende Probleme überwunden werden können. Die Teilnehmenden lernen Selbstsicherheit und Argumentationsgeschick im Arbeitsalltag.

Seminarinhalte

Aktivierung und Sensibilisierung für das Themenfeld
„Versteckspiel“ – Ursachen, Formen und Folgen von Diskriminierung
„Managing Diversity“ und „Diversity Management“ – Konzept und Methodik
Handlungsansätze im Arbeitsalltag
Methoden

Interaktiver Input mit Diskussion
Vermittlung von praktischen Methoden und Coaching-Werkzeugen
Gruppenarbeit an Fallbeispielen

Trainer
Marcus Urban, Verein für Vielfalt in Sport und Gesellschaft e.V.

Marcus Urban ist studierter Diplom-Ingenieur für Stadt- und Regionalplanung, praktizierender freiberuflicher Referent, Geschäftsführer und systemischer Coach - ausgebildet und zertifiziert im Netzwerk des Verbandes für Coaching und Training (dvct) e.V. Seine Erfahrungen als homosexueller Ex-Profifußballer beim FC Rot Weiß Erfurt, mehrere Studien- und Arbeitsaufenthalte in Italien und die Betreuung von Menschen mit Behinderung in Hamburg ermöglichen ihm einen spannenden und authentischen Zugang zum Thema Vielfalt. Als Fach- und Medienexperte kooperierte er auf Bundesebene mit Institutionen wie dem „Deutschen Bundestag“, dem DFB oder der Bundeszentrale für politische Bildung.

Für die Fortbildung gibt es eine Teilnahmebestätigung, mit Akkreditierung des Thüringer Institut für Lehrer:innenfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien sowie der Unterschrift des Ministers für Kultur, Bundes- und Europa angelegenheiten und Chef der Staatskanzlei.

Kursort

vhs-Meiningen, digital




Termine

Datum
1. Termin am 07.12.2021
Uhrzeit
10:00 - 12:30 Uhr
Ort
Ort: vhs-Meiningen, digital
Datum
2. Termin am 08.12.2021
Uhrzeit
10:00 - 12:30 Uhr
Ort
Ort: vhs-Meiningen, digital
Datum
3. Termin am 09.12.2021
Uhrzeit
10:00 - 12:30 Uhr
Ort
Ort: vhs-Meiningen, digital