Sie befinden sich hier:

Regionales Grundbildungszentrum

Im Jahr 2018 wurden erstmals an zwei Thüringer Volkshochschulen Regionale Grundbildungszentren eröffnet. Das Ziel der Grundbildungszentren ist eine verstärkte Grundbildungsarbeit in speziellen Bereichen.

Die Grundbildungsarbeit an der Volkshochschule Schmalkalden-Meiningen konzentriert sich auf die Akquise von potenziellen Teilnehmenden der Alphabetisierungskurse und die Sensibilisierung von Multiplikatoren.

Um am gesellschaftlichen Leben teilhaben, sich weiterbilden und seinen Platz in der Arbeitswelt finden zu können, benötigt man sowohl schriftsprachliche Kompetenzen als auch Computerkenntnisse und Rechenfähigkeiten. Dass jedoch immer noch mehr als 6 Millionen Bürger nur über unzureichende Fähigkeiten allein im Schriftsprachbereich verfügen, zeigte die zweite LEO-Studie 2018.

Die Förderung von Erwachsenen, die nicht ausreichend lesen, schreiben und rechnen können, steht daher weiterhin im Mittelpunkt der Arbeit des 2018 ins Leben gerufenen Regionalen Grundbildungszentrums Thüringen Süd an der vhs Schmalkalden-Meiningen.

Seit Anfang April 2020 ist hier Dr. Manuela Adler-Reif als neue Ansprechpartnerin und Projektmitarbeiterin tätig. Damit führt sie die von Susanne Kobrow begonnene intensive Akquise, Öffentlichkeitsarbeit und Vernetzung von Kooperationspartnern weiter. 

Die Aufgaben der Projektmitarbeit bestehen insbesondere darin:

  • die Präsenz der Grundbildung und der Angebote in der Öffentlichkeit zu stärken
  • weitere potenzielle Teilnehmer für die Lernangebote zu werben
  • neue Kooperationspartner zu gewinnen
  • die Vernetzung wichtiger Akteure fortzusetzen
  • den Aufbau eines vhs-Netzwerkes zu unterstützen
  • Lerntreffs an verschiedenen vhs-Standorten auszubauen
  • die Lernzentren zu professionalisieren.

zu den Kursen

zu den Links​​​​​​​

Ansprechpartnerin: Dr. Manuela Adler-Reif
Sprechzeit: Fr 10:00-11:30
Ort: vhs „Eduard Weitsch", Klostergasse 1, 98617 Meiningen 
Tel.: 03693 / 501820
​​​​​​E-Mail: manuela.adler-reif@vhs-sm.de